+49 178 4066478 sabrinahaar@web.de

Nicht nur die Erfahrungen der eigenen Kindheit sind prägend – Schoßraumchakra und die Verbindung zu unseren Ahnen und Ahninnen

von | Feb 9, 2022 | Ahnen, Geburtstrauma und pränatale Prägungen, Schoßraum | 2 Kommentare

Liebe Leserin!

Heute schreibe ich also den aller ersten Artikel für meinen Blog und obwohl ich genau weiß, worum es bei diesem Blog gehen wird, fühle ich mich etwas ratlos. Es ist neu für mich auf dem schriftlichen Weg mit anderen zu kommunizieren. Natürlich schreibe ich E-Mails, Nachrichten per Whatsapp, Anschreiben oder auch mal Tagebuch…. Das kennen wir alle aus unserem Alltag oder? Nur schreiben die Allermeisten von uns keine Artikel die dann öffentlich von jedem im Internet zu lesen sind – und genau das ist das Neue für mich.

 

In der Komfortzone bleiben oder einen Neubeginn wagen?

Mit diesem Artikel verlasse meine Komfortzone und weiß nicht, welchen Effekt das haben wird. Kann ich darauf vertrauen, dass das Feedback und die Konsequenzen dieses Artikels mir wohlgesonnen sind oder wird das Ganze zu einer dieser verletzenden Erfahrungen, die ich aus der Vergangenheit kenne? Wird diesen Artikel überhaupt jemand lesen? Ist es überhaupt relevant was ich zu sagen habe? Auch nach einem wundervollen online Kongress -den ich organisiert und veranstaltet habe- und über hundert selbstgedrehten Videos auf meinem YouTube Kanal stellen sich mir diese Fragen.

Allerdings weiß ich, dass diese Fragen und die Gefühle die damit in Verbindung stehen nur ein Symptom sind. Da ich mir immer gerne die Wurzel von Symptomen anschaue und mich selbst gut kenne, weiß ich: die wirkliche Frage dreht sich darum: will ich die Kontrolle behalten oder vermeintliche Sicherheit aufgeben und dem Leben vertrauen?

Jeder Neubeginn ist eine Neugeburt ins Leben

Genau genommen ist dieser Artikel für mich eine Neugeburt ins Leben und genau wie bei meiner Geburt – mit deren Heilung ich mich schon ausführlich beschäftigt habe- bin ich mir nicht sicher ober das wirklich eine gute Idee ist das Alte zu verlassen und mich ins Neue zu wagen. Kennst du dieses Muster auch?

Vielen Menschen ist noch überhaupt nicht klar wie sehr diese erste Erfahrung – die eigene Geburt- den eigenen Umgang mit dem Leben prägt. In der Regel ist es uns bekannt, dass die eigene Kindheit prägend war. Allerdings baut diese nur auf dem auf, was wir im Bauch von unserer Mutter und während der Geburt erlebt haben. Diese Erlebnisse können sehr variieren: angefangen bei neun Monate absolute Horrorerfahrung bis hin zu einem entspannten und wohlig genährten Erlebnis. Egal wie diese Erfahrung war. Der rote Faden, der dort entstanden ist, zieht sich durch das komplette Leben von jedem Menschen und wird durch jedes Erlebnis, das eine Reinszenierung dieses ersten Erlebnisses ist, tiefer in unser Gehirn und in die eigenen Körperzellen eingebrannt. Traumata genauso wie die schönen Erfahrungen.

Was hat dein Schoßraumchakra mit deinen Ahninnen und Ahnen zu tun?

Dazu ist zu sagen, dass die wenigsten von uns eine wirklich schöne Zeit im Bauch der eigenen Mutter hatten. Denn die Gebärmutter ist die Manifestation des Schoßraumchakras und somit trägt die Gebärmutter auch die Energien der Ahnenlinie. Über das Schoßraumchaka sind wir mit unseren AhnenInnen verbunden. Und wenn wir mal in der Geschichte zurückschauen, dann hatten diese nicht wirklich eine entspannte und traumafreie Zeit. Welche Auswirkungen das auf die eigene Entwicklung hat -auch schon im Bauch der eigenen Mutter- erkläre ich im nächsten Artikel ausführlicher.

 

Darum geht es in diesem Blog

Zum Abschluss sei erwähnt: es geht in diesem Blog um folgende Fragen und alles was sich drum herum befindet:

  • welche Auswirkungen hat die pränatale Entwicklung auf Frauen und ihre Fähigkeit sich selbst und dem Leben zu vertrauen?
  • wie kann ich meinen Schoßraum bzw. meine Gebärmutter reinigen?
  • wie kann ich es lernen mir selbst und dem Leben zu vertrauen, wenn meine Ahnen es schon nicht konnten?

Kurz gesagt, es geht um die Themen Vertrauen zurückgewinnen nach traumatischen Erlebnissen, Ahnenheilung, Schoßraum-/ Gebärmutterreinigung und pränatale Prägungen. Ich freue mich auf unsere nächste Begegnung.

 

Alles Liebe,

Sabrina

Über meinen Newsletter erfährst du, wann der nächste Blog Beitrag online ist und welche Projekte/Aktionen bei mir anstehen. Ich lade dich herzlich ein dich dafür anzumelden.

2 Kommentare

  1. Schmetterling

    Hallo liebe Sabrina!

    Ich freue mich schon auf weitere Artikel von dir. Wann gibt es denn den nächsten?

    Alles Liebe Schmetterling

    Antworten
    • Sabrina Haar

      Hallo Schmetterling,

      Dankeschön für deine Frage. Die Artikel schriebe ich aktuell dan, wenn ich einen Impuls dazu bekomme. Es gibt also keinen regelmäßigen Veröffentlichungstag oder -plan.

      Von Herz zu Herz
      Sabrina

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sabrina Haar

Ich unterstütze Frauen dabei sich selbst zu vertrauen, damit sie ihr wahres Selbst ausleben können.

Social Media

Kategorien

Share This